Schulabschluss am 27. Juli 2010 für das Schuljahr 2009/10

Wenn so ein Schuljahr zu Ende geht, gibt es wohl immer zwei Wege zu denken. Was liegt hinter uns, was haben wir in diesem Schuljahr an interessanten Dingen erlebt und alles geschafft und was liegt vor uns und erwartet uns Neues. ich galube auch, dass immer ein wenig Wehmut herrscht, denn die vierten Klassen verstreuen sich teilweise in alle Winde, da die verschiedenen weiterführenden Schulen auf viele Schüler warten und auch für die, die auf der Hauptschule weiter machen, das doch sicherlich ein wichtiger neuer Absachnitt im Leben bedeutet. Aber der Reihe nach, denn zuerst gab es den besagten Abschluss, den die Klasse 4a mit einer wirklich schönen Zirkusvorstellung zu einem Erlebnis machte und das unter der erfahrenen Leitung von Frau Arnold.


Die Halle war voll und Frau Koch im Vordergrund schaut interessiert, wer alles da ist. Nebenb ihr der Bürgermeister

Marco Rohn als Zirkusdirektor begleitet das ganze Programm und stellte die Künstler vor

Frau Arnold hatte die künstlerische Gesamtleitung und sorgte auch zur rechten Zeit für die richtige Musik und den Einsatz an der erforderlichen Stelle
Es gab wirklich tolle Aufführungen zu sehen und die kleinen Künstler hatten sich sowohl bei der Vorbereitung, als auch dann bei der Darbietung eine unheimliche Mühe gegeben. Es war wirklich alles da: Jonglieren mit Stäben und oben drauf Teller, mit Tüchern, Einradfahren, Bodenakrobatik mit tollen Einlagen, einzeln oder auch als Gruppe, Gewichtheben, Balanceakte und vieles mehr.

Sandro Störmer auf dem Einrad und zusätzlich jonglierend

Als Jongleure mit Tellern auf Stäben Isabell Brügel, Tom Bilger u. im Hintergrund Teresa Bilger


Zwei starke Männer, hier Nico Nägele und Carl Anders beim reinschieben ihrer schweren Hanteln

Das alles musste auch gut organisiert sein, damit stets der richtige Einsatz zum richtigen Zeitraum kam und somit die Zuschauer ein gut fließendes und spannendes programm anschauen konnten

Groß und klein und natürlich auch die Lehrer schauten mit großem Interesse zu

An dem amüsierten Lächeln der Zuschauer konnte man nur Zustimmung ablesen

Frau Arnold sorgte hinter den Kulissen stets dafür, dass alle Einsätze zur rechten Teit erfolgten

Einer der Höhepunkte - die lebende Pyramide

Die glückliche Mama dankt den tollen Einsatz ihrer Tochter mit einer dicken Umarmung
Beate und Maleen Massler

Zum Ende der Vorstellung wurden alle Künstler noch einmal mit einem stürmischen Applaus gefeiert.

Nach der Zirkusvorstellung ging es dann in die Aula und die eigentliche Abschlussfeier begann. Wie schon gesagt, sind dann leider solche Anlässe immer mit etwas Wehmut verbunden. Besonders dann wenn es heißt Abschied nehmen. Sei es von langjährigem Personal, von Lehrern, die die Schule wechseln oder auch von Schülern, die hinaus in die weite Welt und sei es auch nur der Nachbarort gehen, um andere Schulen zu besuchen. Verabschiedet wurden Frau Stephan nach 19! Jahren und Frau Hangarter nach 6 Jahren. Frau Koch geht in die Schrotenschule nach Tuttlingen, Frau Lallathin wurde nach Gaienhofen an die Grund- u. Hauptschule versetzt.
Ganz wichtig war dann noch zu hören, was denn die Klassen so an Geld aus dem Sponsorenlauf für ihre Klassenkassen erhalten würden. Natürlich wurde das nicht gesagt, aber jeder der Lehrer und Lehrerinnen konnte das in dem überreichten Kuvert sehen. Wie sich die Beträge ergaben, wurde ja bereits im Artikel über den Sponsorenlauf auf dieser Homepage erklärt.


So gab es der Reihe nach Dankesworte und schöne Blümchen

Frau Stephan hier eingerahmt von Herrn Weigert, Frau von Reitzenstein und der Elternbeiratsvorsitzenden Moni Bilger

Ebenso Frau Koch

Frau lallathin

Frau Setz erhält für die Klasssenkasse der 4a einen Umschlag von der Fördervereinsvor-
sitzenden

Herr Weigert und Frau von Reitzenstein wünschen allen gut gelaunt wunderschöne Ferien