Offizielle Begrüßung der insischen Gastschüler vom Mayo College zum 14.ten Schüleraustausch in Öhningen

Das Titelblatt des Begrüssungsprogramms mit
einem Aquarell "Stein am Rhein" von Jim
Robertson.

Jetzt laüft also der Schüleraustausch mit Indien schon seit 7 Jahren und der jetzige Austausch ist bereits der vierzehnte. Das ist eine stolze Zahl un dkann sich wirklich sehen lassen. In dieser langen Zeit ist es nun inzwischen liebgewordene Tradition, den indischen Gastschülern bei einem "Welcome" in der Schule einen herzlichen Empfang zu bereiten und ich muss als Beobachter und Gast sagen, dass das den Schülern, allen Lehrern und den vielen Helfern gelungen ist.
Es war eine Freude zu sehen und vor allen Dingen zu hören, wie auf Deutsch und Englisch!! dieses Mal bemerkenswerter Weise alles angesagt und dazu noch auch übersetzt wurde. Das war ganz toll und man muss den beiden Moderatoren Yanna und Elias und dazu auch noch Roxana, der Übersetzerin, ein ganz großes Lob ausprechen. Ich glaube auch an der Reaktion aller gesehen zu haben, wie toll sie das fanden. Auch das Programm war mit Liebe zusammengestellt und alle kleinen und großen Musikanten und Schauspieler waren mit brennendem Eifer und großem Einsatz dabei. Es wurde aber auch wirklich viel geboten, Lara aus der 3b spielte Klarinette, Julie aus der 3b spielte das "Willkommen Lied", die 2a bot einen Frühlings Rap, die 3b mit dem Geschenk"Blumen die nicht welken", Henrike 3b auf der
Gitarre mit Begleitung sang "What shall we do with a drunken sailor", Simon 3a auf dem Klavier "Taffy ist krank", die 3b mit einem Sketch das Geburtstagsgeschenk, Amy 3a auf dem Akordeon mit dem Lied "Wettrennen", Lilli 3a auf dem Cello "Alle Vögel sind schon da" und last but not least die 3a mit der Geschichte "Der Regenbogen".
Die Begrüßungsrede hielt Herr Weigert, gefolgt von Frau Dix der stellvertretenden Bürgermeisterin, Herrn Schoof Vorsitzender des Fördervereins und zum Schluss von herrn Lahmann dem Vorsitzenden des Elternbeirats.
Rundum eine sehr schöne Veranstaltung als "Welcome".


Nach der Begrüßung hat sich die ganze Gruppe der indischen Schüler mit den Honoratoren
von Schule und Gemeinde zu einem Foto vor der Schule zusammengefunden. Links
Frau Müller u. Herr Weigert und auf der rechten Seite Frau Dix, stv. Bürgermeisterin,
Herr Schoof Vorsitzender des Fördervereine und dahinter Herr Lahmann der Vorsitzende
des Elternbeirats.

Die beiden Moderatoren

Die Übersetzerin der Speech von Herrn Weigert, ein wirklich gutes Team!


Auch die Gäste waren fleißig am fotografieren, um alle Eindrücke mit nach Hause zu nehmen


Auch die Prominenz war anwesend v.li.
Herr Lahmann Vors. Elternbeirat, Herr Schoof Vorsitzender
Förderverein, Frau Dix stv. Bürgermeisterin, Herr Sharma Gast

Klarinetten Solo mit "Aura Lee"


Das Welcome Lied mit Chor


Die dazu gehörige Pianistin

Der Früühlings Rap der 2a

Übergabe von der 3b Blumen, die nicht
welken

Die Blumen in den Händen der überraschten
Gäste

Frau Dix hält ihre Ansprache

What shall we do with the drunken sailor


Aus der 3a das Klavierstück Taffy ist krank
Eine Eigenkomposition


Sketch der 3b "Das Geburtstagsgeschenk"


Herr Schoof Vorsitzender des Fördervereins

begrüßt die Gäste auf Englisch, wie übrigens
alle Redner


Auf dem Akordeon "Das Wettrennen" aus
der 3a


Auch Herr Lahmann, der Vorsitzede des
Elternbeirats, richtet herzliche Begrüßungs-
worte an die Gäste

Die Geschichte "Der Regenbogen" erzählt
von der 3a

Frau Müller verteilt kleine Schultüten als
geschenke an die Gäste


Solo auf dem Cello "Alle Vögel sind schon
da" aus der 3a


Auch der Lehrer aus Indien erhält eine kleine
Schultüte.


Reich beschenkt geht es nun mit dem
Schüleraustausch weiter

 

Sicher ist es auch einmal interessant zu lesen in welchen Familien die verschiedenen Schüler aus Indien untergekommen sind während ihres Aufenthaltes in Öhningen.
Bei der Familie Ackermann-Winkler Akshal Dhal u. Priyansh Bapna, bei Familie Lahmann Armaan Singh Sanghera u. Sjaswat Bose, bei Familie Kerig Lechterbeck Abhinav Dhanuka, bei Familie
Miedler Tanmay Gupta, bei Familie Müller Priyansh Jindal, bei Familie Raab Rajendra Sharma (Lehrer( und bei Familie Salonen Shourya Sah.

Wir wünschen allen einen Schönen Aufenthalt bei uns in Öhningen!