Einschulung und der erste Schultag im Leben - ein ganz wichtiger Lebensabschnitt!

Samstag der 20. September war für 19 Schulanfänger aus Öhningen und 6 aus Wangen in der Aula der Grundschule in Öhningen ein ganz wichtiger Tag. Der Samstag dafür mit Bedacht gewählt, damit Elter, Großeltern, Verwandte und Freunde an diesem Tag ungestört durch Arbeit, die Kinder bei diesem wichtigen Ereignis begleiten können.
Traditionell führen dafür die nun Zweitklässler für die neuen Einschüler einige Stücke auf, sowie auch die Eltern der Zweitklässler wie in jedem Jahr für das Wohl Aller sorgen. Und wenn man sah, was es da lles gab, dann kann man nur fetstellen, dass man versucht allen Wünschen und Begehren gerecht zu werden.
Her Weigert begrüßte als Rektor der Grundschule alle anwesenden und anchließend kamen alle in den Genuß der Vorführungen der Zweitklässler unter der Leitung von Frau Clement und FRau Schuster. Es wurde ein Stück aufgeführt das "Der Löwe, der nicht schreiben kann" hieß und ein Rätsel mit vielen Fragen gestellt, dass die anwesenden Eltern und Schüler beantworten sollte. Natürlich war der Blick auf die wunderbaren Schultüten gerichtet und die vielen neuen tollen Ranzen, die man in allen Farben und Designs bewundern konnte. Anschließend an die Feier gab es einen Rundgang durch die Schuke für alle Interessierten und die neuen Erstklässler konnten ihre zukünftigen Klassenräume kennen lernen.


Die Vorderseite der Einladung

Das gesamte Programm

Die Erstklässler, ihre Eltern, Großeltern und Verwandte werden
von Herr Weigert auf das Herzlichste begrüßt

Alles wurde von den Eltern genau festgehalten und fotografiert, denn
schließlich ist das eine Erinnerung für das Leben, die nicht wiederkommt.

Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte

Der Löwe höchstpersönlich

Er gehört zu der kleinen Theatergruppe, die dieses Stück unter
der Leitung von Frau Clement aufgeführt hat. Neben ihr das
Krokodil

Nach der Aufführung gab es tosenden Beifall und die Künstler bedanken sich mit einer tiefen Verbeugung, so wie es sich
gehört

Die kleine Truppe, die das Rätsel aufführt schon ganz nervös

Fragen wurden jeweils dem Publikum auf einem Plakat gezeigt


Dann wurde von den kleinen Künstlern das Lied gesungen:

"Hip hop - Schule ist top"


Begleitet wurden sie dazu auf der Gitarre von Claudia Schuster vom
Kindergarten, die hilfreich allen zur Seite stand.

Auch Frau Setz und Frau Clement hippten und hoppten fleißig im
Takt mit

Frau Setz bekam auch eine kleine Schultüte, in der sich wichtige
Utensilien befinden, die sie für den Unterricht braucht

Schultüten und Schulranzen waren liebevoll geschmückt und mit
Viel Geschmack ausgesucht worden.

Die anschließende Beköstigung durch die Eletern der Zweitklässler
ließ keine Wünsche übrig und war einfach die Wucht!