Klasse 3a - Besuch der Berufsschule am 26. Januar 2009

Die Schüler der Berufsschule hatten unter Anleitung von Herrn Zimmermann für die Klasse 3a Lernkästen angefertigt, die Klasse auch besucht, um sie kennen zu lernen und um die Lernkästen zu übergeben.Diese Lernkästen sind für das Erlernen der Rechtschreibung wie auch für Fremdsprachen von großer Bedeutung. Die Klasse wurde zu einem Gegenbesuch in die Werkstatt des Berufsschulzentrums eingeladen. Dies erfolgte am 26. Januar 2009.
Jeweils ein Berufsschüler leitete mit großer Geduld zwei bis drei Grundschüler an, einen Holzschmetterling mit beweglichen Flügeln zum Aufhängen zu bauen. Außerdem durfte jeder Grundschüler einen Teelichthalter und einen Holzwürfel anfertigen.Die Grundschüler hatten dadurch zum zweiten Mal Kontakt zu den Jugendlichen, lernten die Werkstatt und dessen Ausstattung kennen und konnten eigene Erfahrung im Umgang mit Holz , den Werkzeugen und den Maschinen machen.
Natürlich nahmen die Berufsschüler Arbeitsgänge, die für die Grundschüler gefährlich waren, ab. Anschließend zeigte Herr Zimmermann den Grundschülern in welchen Arbeitsschritten die Lernkästen gearbeitet wurden. Die große Kreissäge und die Fräßmaschine hinterließen bei den Kleinen großen Eindruck.
Bestens versorgt wurden alle mit Essen und Trinken .Im Deutschunterricht der Klasse 3a wurde in den darauf folgenden Tagen eine ausfühliche Bauanleitung geschrieben. Die Schüler der Klasse 3a, die Mütter, die als Begleitpersonen auch mitarbeiteten und auch die Klassenlehrerin Frau Setz bedanken sich recht herzlich bei Herrn Zimmermann und seinen Schülern für diese Gastfreundschaft und für dieses gelungene Projekt.