„Kunst im Sack 2011“
Am 2. Adventwochenende war es wieder soweit. Wie bereits die letzten Jahre war auch dieses Jahr der Förderverein auf dem Kirchhofplatz mit seinem Stand vertreten.

Aus einer gewöhnlichen braunen „Bude“ wurde im Nu ein schöner Stand mit viel Tannengrün und weihnachtlicher Dekoration. Jeder der mithalf brachte etwas aus seinem Fundus mit und auch die vielen Lichterketten leuchteten hell bei trübem Wetter. Durch viel Kerzenschein wurde es schnell heimelig an unserem Stand.
Wochenlang wartete die Region auf Regen. An diesem Wochenende kam er endlich! Aber trotz Regen und Sturm liessen sich die Helfer die gute Laune nicht verderben. Zur Sicherheit nutzten wir noch einen riesigen Schirm, welcher uns von Hr. Glasze freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Helfer gab es bereits am Freitag, als die Suppe gekocht wurde.
Nicht nur die Suppe schmeckte den Besuchern, sondern auch der Rotwein für die Erwachsenen und wärmender Beerenpunsch für die Kinder.
Da an diesem Wochenende viele regionale Weihnachtsmärkte ihre Türen öffneten, fiel der ersehnte Besucherstrom bescheiden aus. Dennoch, wir alle hatten viel Spass und sind froh, dass unsere Einnahmen erfreulicherweise recht gut waren.

Für den Förderverein hat sich dieses Wochenende mehrfach gelohnt, denn wir erhalten zusätzlich zu unseren Einnahmen auch eine Spende.

Der Kunst-und Kulturkreis e.V. spendet uns einen Betrag in Höhe von 800 €. Damit kann der Förderverein nächstes Jahr das Projekt „Peter und der Wolf“, gemeinsam mit der Kinderoper Papageno realisieren. Der Förderverein sagt hierfür VIELEN DANK!

Bedanken möchten wir uns auch bei den vielen Helfern, welche ihre freie Zeit zur Verfügung gestellt haben.

Danke, an die fleissigen Helferinnen in der Küche.
Danke, allen Helferinnen und Helfer, welche dem Sturm in unserer Bude getrotzt und den Spaß nicht verloren haben,
Danke, an Fr. Brügel für die Leihgabe des Wärmebehälters,
Danke, an Hr. Glasze für die Leihgabe des grossen Schirm,
Danke, an Hr. Heller für die superschnelle Fixierung unserer Tannenzweige an der Hütte sowie die Bereitstellung einer wärmenden Gasheizung und, und, und...!
Danke, an Hr. Matzdorf und Fr. Ruf für die Fertigstellung unserer Girlande.

E. Langen
Dezember 2011


Die ersten Helfer freuen sich

Fleißige Helfer überall

Jetzt heißt es warten