Der Förderverein auch im Jahr 2010 am 4./5. Dezember
wieder auf dem Adventsmarkt in Öhningen

Es ist schon ein guter Brauch geworden, dass der Förderverein auf dem Adventsmarkt wieder mit einem eigenen Standvertreten ist. Da so erfolgreich in den letzten jahren, gab es auch in diesem Jahr wieder das leckere Raclette. Mag es damit zu tun haben, dass die Vorsitzende des Fördervereins Loris von reitzenstein Schweizerin ist? Sicher wäre das nicht der alleinige Grund, denn an der Inanspruchnahme konnte man sehen, dass es allgemein beliebt ist. Dazu noch wurden die liebevoll gefertigten Weihnachtskarten der Schüler der Grundschule Öhningen ebenfalls an diesem Stand feil geboten. Es waren in diesem Jahr wirlich außerordentlich schöne Karten.
 
Tja soll diese Geste wohl heißen, noch sieht man nicht allzu viel. Carli im Hintergrund ist wohl der gleichen Meinung

Stefan Miedler reicht mit seinem Gardemaß fast überall hin und Herr Weigert assistiert ihm

So langsam nimmt die Sache Form an und fleißig schmücken Silke und Isabelle Brügel den Stand von außen weihnachtlich

Was wäre so ein Event ohne fleißige und zahlreiche Helfer, denn anders wäre das alles gar nicht zu bewältigen. Organistaion und Einkauf, Aufbau, Betreiben des Standes und schlußendlich auch wieder Abbau des Ganzen am letzten Tag. War es letztes Jahr der Regen, der zum Schluss während des Abbaus kam, wr es dieses Mal der Schnee! Aber schließlich ist ja auch Winter und wir befinden uns schon im Dezember. Hier sollen auch wirklich einmal ganz besonders diese Helfer hervorgehoben werden, die freiwillig und gern über die drei Tage zur Verfügung standen. Besonders hilfreich und geschickt war dieses Mal Stefan Miedler, der uns mit seinen stolzen 1,90 m fast immer die Leiter ersparte. Mit ihm, Herrn Weigert, Rektor der Grundschule, Silke und Markus Brügel und nicht zu vergessen die dazugehörenden Kinder Isabelle, Levin, Carl Anders und Nils. Mit Ihnen war schnell am Holzstand ein Vordach gebaut und daneben ein kleiner Pavillon mit Stehtischen aufgebaut. So war man für allen Dinge die da kommen sollten, gewappnet.


Alles ist gerichtet und geschmückt und Loris von Reitzenstein, die Vorsitzende des Fördervereins, wartet zusammen mit Silke Brügel und ihren beiden Kindern Isabelle und Levin auf die ersten Kunden.

Da muss man schon mal selbst probieren ob das Raclette gut ist und schmeckt. Carli ist der Mann an der Kasse und Silke und Sabine Brügel sind in diesem Moment für den verkauf zuständig und strahlen Fotograf und Kunden an

Selbstverständlich werden auch die wunderschönen von den Schülern selbstgefertigten Weihnachtskarten zum Verkauf angeboten

Dann ging es Samstagnachmittag um 16.00 Uhr los und endete dann ersta am Sonntag gegen 19.30 Uhr nach Sternmarsch, Musik und Nikolaus. Schön war es über die 3 Tage zu beobachten, wie Schicht um Schicht die notwendigen Arbeiten mit Freude und Engagement absolvierten und wie gut die weihnachtliche Stimmung bei allen zu spüren war. Alle waren sie Eltern von Schülern aus der Schule und sogar eine Lehrerin, Verena Robertson, war neben Herrn Weigert als helfende Hand zur Stelle. Man muss sie einfach mal alle beim Namen nennen, die hier so fleißig und bereitwillig mitgeholfen haben, damit der Förderverein wieder ein paar Euro einnehmen konnte, um diese im nächsten Jahr bei vielen Extraunternehmungen zusätzlich einsetzen zu können. Dinge, die sonst aus Schulmitteln nicht gemacht werden könnten. Die Helfer waren zusätzlich zu den oben schon genannten: Christina Sjögren, Alexandra Moll, Roswitha Freund, Moni Bilger (Kassenwartin des Fördervereins), Frau Langen, Angi Balbach, Claudia Fischer, Petra Willig, Claudia Späth, Frau Pink-Dosch mit ihren Kindern, Sabine Brügel, Anemone Felker, Petra Singer, Luzia und Sepp Brügel, Silvia Wiedenbach und Olaf von Reitzenstein. Sicherlich wird es zur Weihnachtszeit im nächsten Jahr ein ähnliches Event geben mit eben sovielen Mitwirkenden.


Loris, Anemone und Petra Singer machen am Sonntag die Spätnachmittagschicht

Am Sonntag in der Frühschicht von 11.00 - 13.30 Uhr waren es Frau langen, Angi Balbach und Claudia Fischer


Sogar die Cowboys haben mitgeholfen! Hier sind es Frau Pink-Dosch, Petra Willig und Claudia Späth